logo

Datenschutzverordnung

Verein für selbstbestimmtes Wohnen am Sandberg e.V.

Informationspflichten und Betroffenenrechte

Gemäß Artikel 12 der Datenschutz-Grundverordnung hat der Verein Sie über die Verarbeitung Ihrer Daten in einer transparenten, leicht zugänglichen Form sowie in einer klaren und einfachen Sprache zu informieren.

1. Wer ist für die Datenverarbeitung verantwortlich und an wen kann ich mich wenden?

Verantwortliche Stelle ist: Verein für selbstbestimmtes Wohnen am Sandberg e.V., vertreten durch den Vorstand, dieser vertreten durch den 1. Vorsitzenden Rolf Tewes (nachfolgend der „Verein“), Hauptstr. 21, 25355 Bevern, Telefon (04123) 5801, E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

2. Zweckbestimmung der Datenerhebung, -verarbeitung und –nutzung

Die Zweckbestimmung der Datenerhebung von personenbezogenen Daten erfolgt im Zusammenhang mit der Mitgliedschaft im Verein. Es werden die notwendigen Daten erhoben, die das Verhältnis der Mitglieder zum Verein (u.a. Mitgliedschaft, Beiträge) bzw. Vereinsaktivitäten betreffen. Sie gilt sinngemäß auch für Spender und sonstige Personen, die mit dem Verein Beziehungen unterhalten.

3. Welche Rechtsgrundlage ist für die Verarbeitung vorhanden?

Grundlage ist der Vereinszweck. Datenerhebung, -verarbeitung und -nutzung erfolgt zur Ausübung dieses Zweckes.

4. Welche Daten werden erhoben?

Personenbezogene Daten sind gemäß Art. 4 Nr. 1 Datenschutz-Grundverordnung (nachfolgend DSGVO genannt) alle Informationen, die sich auf eine identifizierte oder identifizierbare natürliche Person beziehen (sog. Betroffener). Hierzu zählen u.a. Name, Anschrift, Telefonnummer, Geburtsdatum, E-Mail-Adresse und die Bankverbindung.

5. Ereignisse des Vereinslebens, Presseveröffentlichungen, Veröffentlichungen auf der Website des Vereins etc., Einwände gegen Veröffentlichungen

Ereignisse des Vereinslebens sowie von Veranstaltungen und Feierlichkeiten werden vom Verein z.B. im Newsletter, auf der Internetseite des Vereins und in den örtlichen Printmedien bekannt gemacht. Dabei können auch personenbezogene Mitgliederdaten und Photos zur Person des Mitglieds veröffentlicht werden.

Einwände gegen eine Veröffentlichung seiner Daten und Photos zu seiner Person sind schriftlich an den Vorstand (siehe unter 1.) zu richten. In diesem Fall unterbleibt eine weitere durch den Verein beabsichtigte Veröffentlichung in den zuvor genannten Medien.

6. Wie lange werden meine Daten gespeichert?

Der Verein verarbeitet und speichert Ihre personenbezogenen Daten, solange es für die Erfüllung des Vereinszwecks oder aus gesetzlichen Pflichten erforderlich ist (steuerrechtliche Aufbewahrungs-fristen).

7. Welche Datenschutzrechte habe ich?

Zunächst müssen Sie Ihre Identität nachweisen, um Ihre Rechte ausüben zu können. Bei postalischen Anfragen reicht der Abgleich mit der bekannten Anschrift (Absender). Dies gilt auch bei Anfragen per E-Mail, um eine fahrlässige Übermittlung an einen unberechtigten Dritten zu vermeiden.

Auskunftsrecht:
Nach Artikel 15 DSGVO haben Sie das Recht auf Auskunft, d. h. ob personenbezogene Daten und welche personenbezogene Daten verarbeitet werden.

Recht auf Datenübertragbarkeit:
Sie können gemäß Art. 20 DSGVO Ihre personenbezogenen Daten, die Sie uns bereitgestellt haben, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format erhalten oder die Übermittlung an einen anderen Verantwortlichen verlangen.

Recht auf Berichtigung:
Bei Verarbeitung falscher personenbezogener Daten haben Sie nach Artikel 16 DSGVO das Recht auf Berichtigung.

Recht auf Löschung:
Gemäß Artikel 17 DSGVO haben Sie das „Recht auf Vergessenwerden“. Die Löschung Ihrer Daten erfolgt nach Ablauf der gesetzlichen Aufbewahrungspflichten und -fristen. Nach Ablauf dieser Fristen werden die entsprechenden Daten routinemäßig gelöscht, wenn sie nicht mehr zu mitgliedschaftlichen Zwecken oder aus gesetzlichen Gründen erforderlich sind.

Widerrufsrecht (sofern vorher eine Einwilligung erteilt wurde):
Sie können gemäß Art. 7 Abs.3 DSGVO Ihre einmal erteilte Einwilligung jederzeit widerrufen. Dies hat zur Folge, dass der Verein die Datenverarbeitung, die auf dieser Einwilligung beruht, für die Zukunft nicht mehr fortführen darf.

Beschwerderecht:
Sie können sich gemäß Art. 77 DSGVO bei der unten aufgeführten Aufsichtsbehörde beschweren, wenn Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten gegen datenschutzrechtliche Bestimmungen verstößt. Unabhängiges Landeszentrum für Datenschutz Schleswig Holstein, Postfach 71 16, 24171 Kiel, Telefon: 0431/ 988-1200, Fax: 0431 988-1223, E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Elmshorn, September 2021

Telefon: 04123 / 5801   •   E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!